Laikipia

Einleitende Worte

Die Hochebenen von Laikipia sind eine der großen Erfolgsgeschichten des Naturschutzes in Ostafrika. Historisch gesehen war diese Region ein Netzwerk von Rinderfarmen in Privatbesitz. Ackerbau und Viehzucht sind auch heute noch ein wichtiger Wirtschaftszweig in diesem Gebiet, aber im Laufe der Jahre haben die Landbesitzer große Flächen ihres Landes in Wildtierzonen umgewandelt. Die Ergebnisse waren spektakulär! Laikipia hat vielleicht nicht die schiere Anzahl an Tieren, die in der Masai Mara zu finden sind, aber in Bezug auf das gesamte Safarierlebnis ist es eines der besten Safarigebiete in Kenia. Alle gängigen Raubtiere sind hier zu finden, darunter Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen und einige der besten Wildhund-Sichtungen in Kenia. Auch Elefanten und Nashörner sind hier häufig zu sehen, ebenso wie eine große Vielfalt an Steppenwild.

Das Land wird hier so verwaltet, dass die Wildtiere geschützt werden und das ganze Jahr über gutes Weideland zur Verfügung steht. Die Schutzgebiete in Laikipia haben einige der besten Anti-Wilderer-Teams in Afrika. Dies hat es ihnen ermöglicht, bei der Erhaltung der Nashörner eine Vorreiterrolle einzunehmen, und das Gebiet beherbergt heute etwa die Hälfte der Spitzmaulnashorn-Population in Kenia.

Laikipia hat sich auch als eines der exklusivsten High-End-Safari-Ziele in Afrika etabliert. Viele der privaten Schutzgebiete hier haben nur wenige kleine Lodges, die alleinigen Zugang zu ihrem jeweiligen Schutzgebiet haben. Das bedeutet, dass die Gäste selbst in der Hochsaison eine ausgesprochen ruhige Safari ohne Menschenmassen genießen können. Ausserdem sind viele der Lodges luxuriös und bieten einen ausgezeichneten Service. Das bedeutet zwangsläufig, dass die Preise in Lakapia im Vergleich zu anderen Safari-Gebieten in Kenia höher sind. Trotzdem gibt es hier einige ausgezeichnete Möglichkeiten, die relativ erschwinglich sind. Die Preise für Safari-Lodges in Laikipia sind im Vergleich zu ähnlichen Lodges in anderen Gebieten tatsächlich niedriger, was sie zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis führt.

Die Landschaft in Laikipia ist wunderschön und ein echter Kontrast zu den flachen Ebenen der Masai Mara. Zwischen den nördlichen Wüsten und dem Mount Kenia gelegen, ist es eine abwechslungsreiche Mischung aus sanften Hügeln, grasbewachsenen Weiden, rauschenden Flüssen, Holzgebieten und üppigen Flusswäldern. Das Gebiet ist sehr gut zugänglich. Es gibt direkte Linienflüge von Nairobi zu drei Flugplätzen in der Region - Nanyuki, Lewa und Loisaba. Es gibt auch Direktflüge von Laikipia in die Masai Mara, was eine Kombination dieser hervorragenden Safarigebiete sehr einfach macht.

 

Unterkunft in der Region Laikipia

Die Laikipia-Region ist in mehrere private Reservate oder Schutzgebiete aufgeteilt. Die 2 Hauptschutzgebiete sind Lewa/Borana und Ol Pejeta. Ersteres verfügt über mehrere meist hochwertige Lodges, während Ol Pejeta einige der besten Optionen für preisgünstigere Unterkünfte bietet. Andere bemerkenswerte Schutzgebiete mit höherwertigen Lodges sind Solio und Sosian mit jeweils nur einer Luxuslodge und Loisaba, welches über zwei hervorragende Camps verfügt, darunter das stimmungsvolle Loisaba Star Beds. Für erschwinglichere Camps in Laikipia bieten die El Karama Ranch, die Mugie Conservancy und die Ol Doinyo Ranch einige ausgezeichnete Optionen. Letztere beherbergt vor allem das Laikipia Wilderness Camp, eines unserer Favoriten in der Region!

Es gibt auch eine wunderbare Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten in Laikipia. Neben den klassischen Zeltcamps gibt es auch Lodges mit Steinhäusern und sogar solche, die sich eher wie ein Familienanwesen anfühlen. In der Tat werden einige auch von Familien betrieben, die schon seit Generationen in dieser Region Landwirtschaft betreiben, was diesen Unterkünften eine einmalig gastfreundliche und freundliche Atmosphäre verleiht. Laikipia ist daher auch eines der besten Safariziele für Familien mit kleinen Kindern. Die El Karama Lodge und das Laikipia Wilderness Camp zeichnen sich als 2 der besten familienfreundlichen Safari-Camps aus, die wir in Afrika gefunden haben!

 

Aktivitäten in Laikipia

Das Angebot an Aktivitäten in Laikipia ist ein echtes Highlight. Neben den konventionellen Pirschfahrten, einschließlich Nachtfahrten, können Sie auch Wandersafaris, Reiten, Kamelreiten, Angeln, Mountainbiking und kulturelle Dorftouren unternehmen. Zu den informelleren Aktivitäten gehört auch das Schwimmen in lokalen Felsbecken und Wasserfällen. Ausserdem ist es möglich, einen Einblick in die Naturschutzprojekte zu bekommen, die das Camp unterstützt, wie z.B. die Begleitung eines Guides beim Aufspüren von Tieren die einen Funksender um den Hals tragen.  Nicht alle Camps bieten all diese Aktivitäten an, und einige davon können mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Es ist jedoch fair zu bemerken, dass die meisten Camps in Laikipia im Vergleich zu anderen Safarigebieten eine größere Auswahl an Aktivitäten anbieten!