Caprivi Strip

Caprivi ist eine der 13 Verwaltungsregionen von Namibia. Die Region umfasst den größten Teil des Caprivizipfels (Englisch "Caprivi Strip"), einer zipfelförmigen Ausbuchtung des Staatsgebietes im Nordosten des Landes, die bis zum Sambesi und fast an die Viktoriafälle reicht. Benannt wurde dieser Teil der ehemaligen deutschen Kolonie Deutsch-Südwestafrika nach dem deutschen Reichskanzler Grafen Leo von Caprivi.

Das Caprivi ist die einzige Region Namibias, die fast ausschließlich in den Tropen liegt und besteht fast nur aus flachem Sumpfland. Mehrere ganzjährig wasserführende Flüsse wie der Okavango, der Kwando und Nebenarme des Sambesi durchziehen den Caprivizipfel und machen ihn so vor allem währen der Regenzeit in den Monaten Dezember bis März zu einer ausgesprochen feuchten und daher auch sehr wildreichen Region. Große Teile des Caprivizipfels werden von Naturschutzgebieten eingenommen und sind daher zunehmend Ziel touristischer Aktivitäten – eine Entwicklung, die mit dem durchgehenden Asphaltieren der inzwischen ganzjährig befahrbaren Nationalstraße B8 gefördert wurde.