xxx3porn pornmilo kenporno javbeautiful

Kaokoveld

Das Kaokoland (heute meist als Kaokoveld bezeichnet) ist eine rund 50.000 km² große trockene Region im Nordwesten Namibias. Sie grenzt im Westen an die Skelettküste, im Norden an den Grenzfluss zu Angola, den Kunene (Epupa-Fälle), Ruacana, im Osten an das ehemalige Ovamboland (heute Omusati-Region) und im Süden an das Damaraland. Bei weniger als 350 mm jährlichem Niederschlag ist im Kaokoland kein Ackerbau möglich. Die hier lebenden Himba und Herero leben entsprechend traditionell als Jäger und Sammler oder Viehzüchter.

Das Kaokoland ist bekannt für seine konsequente Bekämpfung der Wilderei, sowie für seinen einzigartigen Wildbestand, insbesondere seine Nashornpopulation, deren Zahl immer größer wird, und seinen an die Wüste angepassten Elefanten. Auch Giraffen und eine gute Population endemischer Vogelarten sind hier zu finden. Es ist immer noch ungewiss, ob es sich bei den in diesem Gebiet vorkommenden wüstenangepassten Elefanten um eine eigene Unterart oder um eine sesshafte Gruppe afrikanischer Elefanten handelt, die sich seit Jahrzehnten oder länger in diesem Gebiet aufhält. Was man bis heute weiß, ist, dass sich ihr Verhalten in vielerlei Hinsicht von dem ihrer afrikanischen Artgenossen, die in den Savannen leben, unterscheidet. Die Unzugänglichkeit dieses Gebietes einerseits, und der Kampf gegen die Wilderei andererseits haben zu einem stetigen Anstieg der Elefantenpopulation im Kaokoveld geführt.

Verkehrstechnisch ist die Region nur schlecht erschlossen, das heißt abseits der wenigen Hauptverbindungen ist diese Gegend nur mit Hilfe von Allradfahrzeugen und GPS-Navigation zu befahren. Der Van Zyls-Pass gilt als die „hohe Schule“ der Geländefahrer, sollte aber auch nur von Experten befahren werden. Eine verhältnismäßig einfachere Strecke führt von Okongwati an die Epupa-Fälle. Jedoch gerade weil diese Strecke zumeist im Kriechtempo bzw. mit maximal 20-30 km/h befahren werden kann, kann man deshalb voll und ganz in die einzigartige Welt der Himba eintauchen (man kann sie beobachten, wie sie an natürlichen Quellen ihr Wasser holen, ihr Vieh hüten, sich ums offene Lagerfeuer treffen, und sich entlang der Straße fortbewegen, und vielleicht versuchen werden per Anhalter mitgenommen  zu werden!).

Einer der Höhepunkte des Kaokoveld ist die raue und abgelegene Landschaft der Region. Außerdem lohnenswert bei einem Besuch dieser erstaunlichen Region sind, ein Besuch der Epupa-Fälle, des Ovahimba Living Museums und anderer traditioneller Dörfer, ein Besuch der Skelettküste sowie die Suche nach Wüstenelefanten und Wüstenlöwen.