Windhoek

Windhoek (im Deutschen auch Windhuk) ist die Hauptstadt und zugleich das kulturelle, soziale, wirtschaftliche und politische Zentrum von Namibia. Die Stadt liegt im Windhoeker Becken, in etwa der geographische Mittelpunkt des Landes, eingefasst zwischen Erosbergen im Osten, Auasbergen im Süden und Khomashochland im Westen und Norden.

Windhoek wurde 1840 erstmals urkundlich erwähnt und 50 Jahre später als moderne Stadt gegründet. Windhoek hat heute mehr als 300.000 Einwohner, bei einem jährlichen Bevölkerungszuwachs von etwa 4,5 %. Der Name Windhoek ist Afrikaans und bedeutet so viel wie "windige Ecke".

Windhoek ist eine wunderschöne, malerische Stadt, in der vielerorts die wilhelminischen Bauwerke noch den Charme aus der deutschen Kolonialzeit versprühen. Der Einfluss der deutschen Sprache und Kultur ist in Windhoek bis heute sehr präsent - Sie werden keine Schwierigkeiten haben, sich in der Stadt auf Deutsch zu verständigen.