Allgemeine Informationen

Planung Ihrer Reise nach Tansania

Wundervolles Tansania! Das Traumland am Indischen Ozean gehört zu unseren Lieblingsdestinationen, denn hier gibt es so unendlich viel zu sehen und zu erleben. Tansania bietet einfach alles: von gewaltigen ostafrikanischen Savannen mit der weltgrößten Population an Wildtieren, über die schneebedeckten Gipfel des Kilimandscharo bis hin zu den weißen Stränden von Sansibar.

Sie treffen die bunten Stämme der Masai, erleben die unverwechselbare Kultur der Swahili und lassen sich berauschen von den exotischen Gewürzen des Landes. Die meisten Safaris in Tansania enden an einem der goldenen Strände, wo Sie einen leckeren Cocktail aus einer Kokosnuss schlürfen und im warmen Indischen Ozean schwimmen können.

Wir wissen aus Erfahrung, wann es sinnvoll ist, einen Straßentransfer in Ihren Trip durch Tansania einzubauen oder ein Leichtflugzeug zu nutzen. Meistens planen wir eine Kombination aus beiden Optionen, um für Sie einen perfekte und unvergesslichen Safari-Urlaub in Tansania zu organisieren.

Reisezeiten in Tansania

In Tansania herrscht tropisches Klima, bei dem man nicht so sehr zwischen Sommer und Winter unterscheidet, sondern mehr zwischen Regen- und Trockenzeit.

Wetter in Tansania

Warm und trocken: Mai bis September. In Tansanias nördlichen Safari-Gebieten ist es zu dieser Zeit warm und angenehm. Allerdings herrscht auf der Südhalbkugel Winter, daher kann es in den Nächten ziemlich kalt werden.

„Kurzer Regen“: Mitte-Oktober bis Dezember. Der Begriff „Kurzer Regen“ bedeutet keine kürzere Dauer des Niederschlags, aber eine geringere Intensität als beim „Langen Regen“. Es kommt auch vor, dass diese Zeit des „Kurzen Regens“ in Tansania in manchen Jahren komplett ausfällt.

Heiß und feucht: Januar bis März. Diese Jahreszeit kann in Tansania als Sommer betrachtet werden. An der Küste und in tiefer liegenden Gebieten wird es zuweilen sehr warm und schwül, dazu gesellen sich heiße Passatwinde.

„Langer Regen“: Mitte-März bis Mai und manchmal bis in den Juni hinein. Die Regenfälle in dieser Zeit ergießen sich wie heftige tropische Sturzfluten auf das Land, manchmal ergibt sich sogar Hochwasser. Der feuchteste Monat in Tansania ist der April, in dem einige Safari-Camps unzugänglich werden und deshalb für einige Monate schließen.

Was Sie für Ihren Safari-Urlaub mitbringen sollten

Eine Safari in Tansania wird vor allem verkörpert durch die Elemente Busch und Strand. Außerdem werden Sie die Nationalparks in einem Jeep oder zu Fuß mit einem Masai-Führer erkunden. Natürlich ist immer auch eine gewisse Zeit zum Entspannen an den traumhaften Sandstränden Tansanias eingeplant. Einfach eine perfekte Kombination! Sollten Sie außerdem den Kilimandscharo erklimmen wollen, benötigen Sie selbstverständlich noch spezielle Zusatzausrüstung, ansonsten sind folgende Utensilien für Ihre Tansania-Reise in jedem Fall zu empfehlen:

• Safari-Kleidung aus Baumwolle und in Khaki-Farben, beige Töne oder gedämpftes Grün sind am geeignetstem
• Sandalen und Wanderschuhe
• Fernglas
• Kamera mit Ersatzbatterien und einem quadratischen Adapter für den Stecker
• Stirnlampe – man kann nie wissen, wann sie sich als nützlich erweist
• Badebekleidung und Sarong / Kikoi (Strandkleidung können Sie natürlich auch vor Ort kaufen)
• Sonnencreme, Hut, Sonnenbrille
• Anti-Mücken-Spray und Juckreiz mildernde Salbe
• Persönliche Medikamente und eine kleine Reiseapotheke mit Mitteln gegen Magenverstimmungen, Durchfall oder Kopfschmerzen sowie Augentropen, Pflaster und ähnliches.

Ihre Gesundheit in Tansania

Tansania hat einige Gebiete mit hohem Malaria-Risiko und Sie sollten entsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Der beste Weg um Malaria zu vermeiden, ist gar nicht erst gestochen zu werden. Also schlafen Sie stets unter Ihrem Moskito-Netz und ziehen Sie rechtzeitig vor der Abenddämmerung langärmlige Oberteile und lange Hosen über. Halten Sie Ihr Insektenschutzmittel abends am besten immer griffbereit.

Trinken Sie ausschließlich abgefülltes Wasser aus der Flasche und seien Sie vorsichtig mit Eiswürfeln in Ihren Getränken, vor allem wenn Sie nicht wissen woher das Wasser stammt.

Sollten Sie aus Ländern einreisen, in denen Gelbfieber vorkommt, könnte bei der Einreise nach Tansania ein Gelbfieber-Impfpass verlangt werden. Bitte stimmen Sie die erforderlichen Impfungen mit Ihrer örtlichen Reise-Klinik ab.

Sich in Tansania fortbewegen

Wir nutzen die exzellenten lokalen Charterflugfirmen, die alle Wildreservate und Ziele auf Ihrer Reiseroute durch Tansania anfliegen. Dies ist bei weitem der beste und bequemste Weg um das Land zu erkunden, gelegentlich werden aber sicher auch einige Straßentransfers auf Ihrer Reise durch Tansania vorkommen.