xbombo.com - porn

Serengeti

Die magische Serengeti ist nicht erst seit der legendären Dokumentation „Die Serengeti darf nicht sterben“ weltberühmt. Die Savanne mit ihrer einmaligen Schönheit erstreckt sich über sage und schreibe 30.000 Quadratkilometer vom Norden Tansanias, östlich entlang des Viktoriasees, bis in den Süden von Kenia.

Der Begriff „Serengeti“ kommt ursprünglich aus der Sprache der Massai und bedeutet soviel wie „das endlose Land“. Den weiten, relativ flachen Grassteppen im Süden stehen leicht hügelige und teilweise mit Wäldern überzogene Ebenen im Norden gegenüber.

Zum Gebiet der Serengeti gehört vor allem der gigantische Serengeti-Nationalpark (knapp 15.000 qm), der zweifellos zu den populärsten und wunderschönsten Nationalparks der Welt gehört und bereits seit 1981 Teil des UNESCO-Weltnaturerbe ist.

Die Serengeti ist – neben dem Okavango Delta in Botswana – womöglich das komplexeste und ursprünglichste Ökosystem in Afrika. Im Sommer ist die Savanne staubig und trocken, im Winter und Frühling üppig und grün. Die Tierwelt in der Serengeti ist vielfältig und faszinierend, mit mehr als 1,5 Millionen Pflanzenfressern und zig Tausenden Raubtieren. Die Serengeti ist außerdem Lebensraum von über 500 Vogelarten, darunter 35 Raubvogelarten, 6 verschiedene Arten von Geiern sowie mehr als 20.000 Wasservögel.

Die sagenhaften Landschaften und die beeindruckenden Tierwanderungen locken jedes Jahr Besucher aus aller Welt in diese einzigartige Region.