Tarangire National Park

Den Tarangire National Park sollten Sie nicht verpassen, wenn Sie auf dem Weg zum Ngorongoro Krater und in die berühmte Serengeti sind. Von Arusha aus kann der Park in etwa zwei Stunden Fahrtzeit erreicht werden und er ist mit seiner hohen Konzentration an Wildtieren ein absolut lohnenswertes Ziel!

Der Tarangire River fließt sanft durch den gesamten Park und ist während der Trockenzeit von Juni bis Dezember die einzige Wasserquelle für die Tiere. Das hat zur Folge, dass in dieser Zeit tausende Wildtiere aus dem trockeneren Manyara National Park hinüber in den Tarangire National Park wandern.

Der Park ist Heimat für über 550 verschiedene Tierarten, von denen die Hauptattraktion zweifellos die unzähligen Elefanten sind, die während der Trockenzeit in großen Herden durch das weite, offene Land streifen und die Besucher begeistern.

Der Tarangire National Park bietet wunderschöne Landschafen in idyllischer Umgebung und eine große Vielfalt an Wildtieren während des gesamten Jahres. Der Park ist außerdem bekannt für seine zahlreichen Termitenhügel, die sich über die Ebenen verteilen und - sobald sie verlassen sind - als Lebensraum für die niedlichen Zwergmungos dienen.

Das weite Land zieht natürlich auch viele populäre Raubtiere wie beispielsweise Löwen und Leoparden an, die von Besuchern auf den Safari-Pirschfahrten beobachtet werden können. Der Park ist aber nicht nur ein Paradies für Liebhaber von Wildtieren, sondern auch für begeisterte Vogelbeobachter: Eine große Zahl an bunten Vogelarten ist das ganze Jahr über im Tarangire National Park zu bewundern. Die feuchten Sümpfe des Parks sind außerdem der bevorzugte Ort für Brutvögel aus der ganzen Welt – besonders die seltenen Schwarzköpchen-Papageien sind häufig in den Bäumen entlang des Tarangire River zu finden.

Der Tarangire National Park ist noch so etwas wie ein Geheimtipp, weshalb die Besucherzahlen recht überschaubar sind. Dabei bietet der Park mit seiner hohen Qualität an Wildtieren sowie seiner hervorragenden Lage und Zugänglichkeit ein authentisches und persönliches Safari-Erlebnis in Afrika. Die tolle Tierwelt und atemberaubende Natur machen den Tarangire National Park zu einer absolut interessanten Option – und sofern es Ihr Budget zulässt, empfehlen wir hier ein paar Nächte zu verbringen, bevor die Reise weitergeht.