Governors' Camp

Masai Mara National Reserve
birding daydrive walk

Bewertung
Wildbeobachtungen
Preisstufen $$$
ab:

Governors' Camp: Auf einen Blick 

Die Kollektion der Governors' Camps gehörten zu den ersten Camps, die in den frühen 1970er Jahren im Masai Mara Reservat eröffnet wurden, was den Vorteil hat, dass man damals noch mehr Freiheiten hatte und somit den besten Standort zur Errichtung der Camps auswählen durfte - und Governors' hat definitiv gut gewählt! Diese Camps befinden sich in einer landschaftlich sehr reizvollen Gegend mit den möglicherweise besten Wildbeobachtungen im ganzen Reservat. Das nahe gelegene Musiara-Moorgebiet bietet das ganze Jahr über eine Wasserquelle, die eine reiche Tierwelt in das Gebiet lockt. Besonders gut sind die Sichtungen von Großkatzen. In diesem Gebiet wurden die berühmte BBC Filmreihe "Big Cat Diaries" gefilmt.

Sobald Sie das Governors' Camp für Pirschfahrten verlassen, sind Sie von den weiten Grasebenen umgeben, für die die Masai Mara berühmt ist. Das Governors' Camp liegt am Mara-Fluss und während der Migration Wanderung sind somit einige der besten Flussüberquerungen nur eine kurze Autofahrt entfernt. Die Lage des Camps ist wirklich hervorragend.

Das Governors' Camp ist eines von 3 Camps, die vom gleichen Anbieter in diesem Gebiet betrieben werden - die anderen 2 Camps sind das Little Governors' und das Il Moran Camp. Das Governors' Camp ist das preisgünstigste der 3, aber auch das größte mit 37 Zeltzimmern. Das bedeutet, dass es eines der größeren Zeltcamps in diesem Gebiet der Masai Mara ist. Außerdem kann es während der Hochsaison, wenn es normalerweise ausgebucht ist, sehr voll sein. Aber mit fast 50 Jahren Erfahrung ist es nicht überraschend, dass das Camp außergewöhnlich gut geführt wird und sowohl der Service als auch das Management ausgezeichnet sind. Was uns hier besonders gefällt, ist, das der eigentliche Schwerpunkt des Camps auf den Wildbeobachtung liegt und somit ist die Flexibilität bei der zeitlichen Planung der Aktivitäten enorm.

Andere Camps in dieser Preisklasse in der Masai Mara sind vielleicht persönlicher oder haben größere, anspruchsvollere Räumlichkeiten. Sie haben jedoch nicht die hervorrangende Lage eines Governors' Camps. Die Kombination aus guter Lage und dem hochprofessionellen Service und Managements die das Camp bietet, macht diese Camp zu Recht immer noch zu einem der beliebtesten Camps in der Masai Mara.

Governors' Camp: Auf einen Blick 

  • 37 Zeltzimmer mit eigenem Bad, darunter 8 Familienzelte
  • Liegt in einem der besten Wildbeobachtungsgebiete der Masai Mara, mit einigen der besten Migration Flussüberquerungen des Mara Flusses
  • Das Camp ist nicht eingezäunt und die Wildtiere können durch das Camp streifen
  • Kinder jeden Alters erlaubt
  • 3 tägliche Pirschfahrten werden angeboten oder man die Möglichkeit einer ganztägigen Pirschfahrt mit Picknick-Mittagessen
  • Liegt ganz in der Nähe des Landeplatzes für Heißluftballonflüge (kostenpflichtig)
  • Spa & Kuriositätenladen
  • WLAN

Governors' Camp: Im Detail

Das Governors' Camp verfügt über insgesamt 37 Zeltzimmer. Viele der Zelte sind zum Mara-Fluss hin ausgerichtet, während andere auf offene Grasebenen blicken. Die meisten der letzteren sind die Familienzelte. Die Zelte sind kleiner als die meisten anderen Camps dieser Preisklasse in der Mara, aber immer noch sehr komfortabel mit Einzel- oder Doppelbetten und eigenem Badezimmer mit Spültoilette und Dusche. Die Zelte sind recht klassisch mit dunklen Holzmöbeln und einer kleinen Veranda mit Tisch und Stühlen an der Vorderseite. Die Familienzelte befinden sich im Vergleich zu anderen Camps wiederum auf der kleineren Seite mit einem Anbau an der Vorderseite des Zeltes mit zusätzlichen Betten für Kinder. Insgesamt haben wir trotz der Größe des Camps immer eine sehr friedliche und ruhige Umgebung vorgefunden. Besonders gefällt uns auch die Tatsache, dass das Camps nicht eingezäunt ist und dass man sich hier mitten in der Wildnis befindet. Wildtiere können jederzeit durch das Camp streifen!

Zu den weiteren Einrichtungen gehören das Lounge-Zelt mit Bar und Deck mit Blick auf den Mara-Fluss, ein Esszelt und ein Spa-Zelt. WLAN steht im Camp zur Verfügung. In einigen der Räume kann es möglich sein, ein Signal zu bekommen, obwohl es oft notwendig ist, in die Gemeinschaftsbereiche zu gehen um Empfang zu erhalten. Im Camp gibt es keinen Swimmingpool, was für viele Camps in der Masai Mara typisch ist.

Die Wildbeobachtung ist jedoch das eigentliche Highlight im Governors' Camp, und sie ist wirklich hervorragend! Mit fast 50 Jahren Erfahrung weiß das Camp seine hervorragende Lage voll auszunutzen. Zu jeder Jahreszeit werden Sie fantastische Sichtungen haben. Dieses Gebiet ist das Eden für Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden, die regelmäßig gesehen werden. Wenn Sie während der Migration Saison auf Safari gehen, haben Sie den Bonus eines der größten Naturschauspiele der Welt zu erleben, bei dem die Grasebenen rund um das Camp von Wildtieren wimmeln. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Maximierung der Zeit die die Kunden auf Safari sind. Das Camp bietet 3 Pirschfahrten pro Tag an - eine Fahrt am frühen Morgen, die bei Sonnenaufgang beginnt, eine Fahrt am späten Vormittag und eine Pirschfahrt am Nachmittag. Alternativ können sich Besucher für eine ganztägige Pirschfahrt mit Picknick-Mittagessen entscheiden. Als wir das Camp das letzte Mal besuchten, war dies eine äußerst beliebte Option für viele der Gäste.

Zusätzlich zu den Pirschfahrten können hier Safari Gäste auch spektakuläre Heißluftballonflüge buchen (zusätzliche Kosten), denn der Landeplatz ist in unmittelbarer Nähe des des Camps. Die Governors´Collection betreiben zusätzlich auch ihr eigenes Unternehmen für Ausflüge im Heißluftballon. Diese Ballonfahrten starten vom Little Governors' Camp aus, welches nur eine kurze Bootstour über den Mara Fluss entfernt liegt.