Dar es Salaam

Der Name Dar es Salaam leitet sich aus der arabischen Sprache ab und bedeutet "Ort des Friedens". Dar es Salaam ist die gr├Â├čte Stadt und ehemalige Hauptstadt Tansanias. Au├čerdem ist es die gr├Â├čte Stadt in Ostafrika und die siebtgr├Â├čte in Afrika mit 4.364.541 Einwohnern. Die Stadt liegt in einer ruhigen Bucht vor der K├╝ste des Indischen Ozeans und hat an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen und hat sich zu einem prosperierenden Zentrum der gesamten ostafrikanischen Region entwickelt. Der gesch├Ąftige Hafen der Stadt ist der Haupthafen in Tansania.

Das Industriegebiet Dar es Salaams produziert Produkte f├╝r den Export und die Eigenverwendung im Rest des Land. Regierungsb├╝ros haben alle ihren Hauptstandort in Dar es Salaam. Gleichzeitig haben diplomatische Vertretungen und regierunsgunabh├Ąngig Organisationen des Landes ebenfalls eine Pr├Ąsenz in dieser gesch├Ąftigen Stadt.

F├╝r die mei├čten Touristen die Tansania besuchen, ist Dar es Salaam der Einreise sowie auch der Ausreise Ort; einschlie├člich Besuche der Nationalparks f├╝r Safaris und Besuche der Inseln Unguja und Pemba.

Restaurants, Gesch├Ąfte, B├╝rogeb├Ąude und Regierungsgeb├Ąude sind gemeinsame Merkmale des Stadtzentrums von Tansania. W├Ąhrend der deutschen Besatzung zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Dar es Salaam das Zentrum der Kolonialverwaltung und der wichtigste Kontaktpunkt zwischen dem landwirtschaftlichen Festland und der Handelswelt im Indischen Ozean und der Suaheli-K├╝ste. In den Wahrzeichen und der Architektur der Stadt sind noch Reste deutscher und britischer Kolonialpr├Ąsenz zu sehen. Das Nationalmuseum, das Dorfmuseum und viele bunte M├Ąrkte sind einen Besuch wert. Zahlreiche historische Sehensw├╝rdigkeiten, darunter die St. Josephs Kathedrale, das Missionshaus des Wei├čen Vaters, der Botanische Garten und das alte State House, laden zu einem interessanten Spaziergang rund um die Uferpromenade und in die Innenstadt ein.

Auf der Halbinsel Msasani n├Ârdlich von Dar es Salaam und in Kigamboni im S├╝den gibt es Str├Ąnde. Ausfl├╝ge zu den nahegelegenen Inseln des Dar es Salaam Marine Reserve sind ein beliebter Tagesausflug. Dort hat man dann die M├Âglichkeit zu schnorcheln, schwimmen und zum Sonnenbaden. Die Insel Bongoyo kann mit dem Boot von dem Msasani Slipway (7 Kilometer n├Ârdlich der Stadt) erreicht werden. Obwohl die Vielfalt und Population von Korallen- und Fischarten nicht so zahlreich ist wie an anderen Orten auf Sansibar, Pemba und Mafia Island, ist das Bongoyo Island Marine Reservat einen Besuch wert und eine gute M├Âglichkeit, einen Tag an der K├╝ste zu verbringen .