Bwindi Impenetrable Nationalpark

Der Bwindi Impenetrable Nationalpark (BINP) liegt im S├╝dwesten Ugandas und ist Teil des Bwindi Impenetrable Forests. Der Park liegt an der Grenze der Demokratischen Republik Kongos (DRC) neben dem Virunga-Nationalpark, am Rande des Albertine Rifts. Er besteht aus 321 Quadratkilometern Berg- und Tieflandwald und ist nur zu Fu├č erreichbar.

Der Bwindi Impenetrable Nationalpark ist eine, von der Organisation der Vereinten Nationen f├╝r Erziehung, Wissenschaft und Kultur, als Weltkulturerbe ausgewiesene St├Ątte.

Der Park ist ein Zufluchtsort f├╝r Colobusaffen, Schimpansen und viele V├Âgel, wie beispielsweise Nashornv├Âgel und Turacos. Am bemerkenswertesten sind die rund 600 Bwindi-Gorillas, bekannt unter dem Sammelbegriff 'Bwindi Population', die man in dieser Gegend vorfinden kann. ┬áSie stellen circa die H├Ąlfte der Weltbev├Âlkerung aller bedrohten Berggorillas dar.┬á

Das Tracking der Berggorillas ist die Haupttouristenattraktion in diesem Park. Touristen, die Berggorillas aufsp├╝ren m├Âchten, m├╝ssen daf├╝r zuerst eine Genehmigung einholen. Eine bestimmte Anzahl der Berggorilla-Familien hat sich an die Anwesenheit von Menschen gew├Âhnt, die Anzahl der Besucher wird jedoch strengstens kontrolliert, um gewisse Risiken f├╝r die Gorillas und jegliche negative Einwirkung auf deren Lebensraum zu vermeiden. Au├čer dem Gorilla-Tracking k├Ânnen auch gef├╝hrte Wanderungen durch den Wald unternommen werden. Solche Wanderungen konzentrieren sich mehr auf die nat├╝rlichen, betonenswerten Waldmerkmale, andere Waldtiere, sowie die Vogelwelt.